Handball Weltmeisterschaft 2017 Wetten

Handball Weltmeisterschaft 2017 Wetten

Die Handball Weltmeisterschaft 2017 steht kurz bevor. Und es ist ein Jubiläum, da dieses Turnier dieses Jahr zum 25. Mal ausgetragen wird. 24 Länder kämpfen dann in Frankreich darum, Titelverteidiger Frankreich vom Thron zu stoßen. Die 23 anderen Teams haben sich durch verschiedene Kriterien für das Turnier qualifiziert. Da Frankreich nicht nur als Titelverteidiger, sondern auch als Gastgeber gesetzt ist, rutscht Katar als amtierender Vize-Weltmeister automatisch nach. Deutschland ist als Europameister 2016 ebenfalls automatisch qualifiziert. Zusammen mit Schweden, die sich in den europäischen Play-Offs durchgesetzt haben, ist Deutschland übrigens Rekordhalter, was die Teilnahmen an einer WM-Endrunde angeht. Bereits 22 Mal waren die beiden Länder bei einer Handball Weltmeisterschaft dabei. Bahrain dagegen ist der einzige Debütant bei dieser WM. Sie konnten sich als Zweiter der Asien-Meisterschaft qualifizieren. Zu erwähnen sind auch noch die Sieger der anderen Kontinental-Verbände. Ägypten wurde Afrika-Meister und Brasilien Panamerika-Meister 2016. Nur über eine Wildcard hat sich übrigens Norwegen zum ersten Mal seit 2011 wieder für eine Endrunde einer Weltmeisterschaft qualifiziert. Lassen Sie uns nun mal auf die Wettquoten für das kommende Turnier blicken.

1. Wer gilt als Favorit?

Wenig überraschend geht Titelverteidiger und Gastgeber Frankreich als großer Favorit in das Turnier. Die kleine Quote von knapp über 2,0 dürfte aber trotz der verdienten Favoritenrolle kein Value haben. Anders sieht das dagegen bei der Quote von 5,0 auf Dänemark aus. Handball-Teams aus Skandinavien sind historisch stark, Dänemark ist dieses Jahr die stärkste Nation aus dem Norden. Zum engen Favoritenkreis zählen des weiteren Spanien und Deutschland. Die Quoten auf diese beiden Länder liegen bei 5,0 bis 7,0. Kroatien kann man vielleicht gerade noch so zum erweiterten Favoritenkreis zählen, aber dahinter folgt eine große Lücke. Länder wie Polen, Katar, Schweden und Norwegen haben nicht mehr als Außenseiter-Chancen auf den Titel. Die ganz krassen Außenseiter sind Angola, Chile und Saudi Arabien. Die drei Länder haben sogar noch schlechtere Wettquoten als der WM-Neuling Bahrain. Meine Tipps gehen auf Dänemark und Kroatien, weil ich bei den Quoten dieser beiden Länder das größte Value sehe. Bei Frankreich kann man eventuell nach einem schwachen Turnierstart und der damit einhergehenden steigenden Quote noch während des Turnierverlaufs nachlegen. Die Quote vor Turnier Beginn ist zu klein. Dafür sind Handball Spiele zu eng, als dass eine solche kleine Quote gerechtfertigt wäre.

2. Wo kann ich wetten?

Gewettet werden kann auf diese große Ereignis im Handball bei vielen Buchmachern. Bet365 hat mal wieder eine der größten Auswahlen an Wetten. Die Quoten liegen dabei wie gewohnt oft im oberen Drittel, manchmal sogar unerreicht ganz oben. Es lohnt sich daher, sich bei Bet365 zu registrieren. Sollten Sie dies noch nicht gemacht haben, klicken Sie den Link von JohnnyBet. Melden sie sich dann bei Bet365 an und geben Sie bei der ersten Einzahlung den Bonuscode JBVIP ein, damit sie auf ihre erste Einzahlung einen Bonus von 100% auf bis zu 100€ erhalten. Bei dem großen Angebot an Spielen zur Handball WM können sie das erhaltene Bonusgeld dann auch schnell einsetzen und hoffentlich vermehren. Die Handball Weltmeisterschaft kann mit ihrem prall gefüllten Wettkonto dann auf jeden Fall kommen.

Tags: Handball Weltmeisterschaft 2017 wetten , Wettquoten, Wett-Tipps, Quote, Prognose, Vorhersagen, Vorschau, Favoriten, Frankreich, Handball WM 2017, von 11. bis 29. Januar 2017

kommentieren Handball Weltmeisterschaft 2017 Wetten

um echtes Geld
um Kohle, um Geld, Echtgeld
Empfohlene Artikel:
Kommentare (0)
Spiele verantwortlich
Handball Weltmeisterschaft 2017 Wetten Webkatalog
+ URL HINZUFÜGEN kostenlos, www, url hinzufügen